Postversand der Reichenauer Gemüsekiste

Wir versenden ausgewählte Produkte innerhalb Deutschlands mit dem Paketdienst.

 

Ingwer: Die tropische Knolle für Genuss und Gesundheit

Auf der Insel Reichenau wird Ingwer im Gewächshaus angebaut. Nur so reicht die Vegatationszeit im Sommer um die Knolle reifen lassen zu können. Er wird ab September frisch geerntet. Frischer regionaler Ingwer schmeckt viel intensiver als importierter Ingwer.

Der Ingwer wird in der Küche gern als Gewürz verwendet. Er passt zu pikanten genauso wie zu süßen Speisen. In der asiatischen Küche darf er nicht fehlen. Ingwer ist aber auch als Hausmittel bei Husten und Halsschmerzen sehr beliebt – mit heißem Wasser aufgegossen ergibt sich ein mild-scharfer Tee mit leichter Zitrusnote.

Inhaltsstoffe:
Ingwer enthält viele entzündungshemmende Wirkstoffe, die vor allem bei Erkältungskrankheiten gute Dienste leisten können. Ist der Ingwergeschmack zu scharf oder unangenehm, dem Tee einfach ein wenig Zitronensaft oder Honig beimengen!

frischer Ingwer

 

Zitronengras: Sehr gesund

Auf der Insel Reichenau wird Zitronengras im Gewächshaus angebaut. 

Es steckt voller gesunder Inhaltsstoffe wie dem Vitamin C und A. Außerdem befindet sich beispielsweise Kalzium, Magnesium, Eisen, Zink, Mangan und Folsäure darin. Somit bringt die Heilpflanze alle Nährstoffe, die insbesondere auch in der Schwangerschaft von Bedeutung sind.

Meist wird Zitronengras als Würze für Currys, Salate, Fischspeisen, Saucen, Suppen verwendet. Zitronengras harmoniert mit allerlei anderen Gewürzen, wie zum Beispiel: Ingwer oder Zwiebeln.

 

Zitronengras

Die Höri-Bülle: Eine flache, bauchige Zwiebel
Sie hat eine eher hellrote, leicht bräunliche Färbung und das Fleisch ist weiß.
Sie ist sehr mild und zart im Geschmack und deshalb bestens für den Wurstsalat oder zum Vesper geeignet.
Beim garen entfaltet sich Ihre Schärfe, ohne dass die rote Farbe verloren geht.

Die Höri-Bülle gibt es nur hier.
Die Europäische Kommission hat die Bülle im Herbst 2014 mit dem Gütezeichen „geschützte geografische Angabe“ ausgezeichnet.
Dadurch wird verhindert, dass ähnliche rote  Zwiebeln, deren Samen allerdings aus der Industrie stammen, als Höri-Bülle in den Handel kommen. Die Biodiversität wird somit bewahrt. („Bülle“ nennt man im allemanischen Dialekt die Zwiebel)

Anbau und Zucht sind ganz speziell.
Die Höri-Bülle ist eine rote Speisezwiebel, die nur auf der Höri angebaut wird. Es gibt davon kein Saatgut zu kaufen. Die Gärtner vermehren diese Sorte in Mühsamer Handarbeit selber.

Höri Bülle

Kartoffeln: Vom Staufenhof

Andreas und Manuela Hägele vom Staufenhof in Hilzingen haben jahrelange und generationsübergreifende Erfahrung im Kartoffelanbau.

Die neuen Kartoffeln sind jung und zart und deshalb nicht so lange lagerbar.
Aus diesem Grund werden die Frühkartoffeln von Hand ausgegraben und verlesen. Erst später, wenn die Schale fester ist kommen Erntemaschinen zum Einsatz. Aber auch dann müssen sie von Hand sortiert werden.

Kartoffeln vom Staufenhof stehen für hohe Qualität, sind handverlesen und aus kontrolliertem Anbau. Auf ihren schweren Böden wachsen die Kartoffeln etwas langsamer und nicht so ertragsreich, aber sie sind deshalb besonders geschmacksintensiv.

Kartoffeln vom Staufenhof

Reichenauer Salatsoße: Regionela Zutaten und hergestellt in Reichenau

Die Reichenauer Salat-Sauce besteht aus Rapsöl, Käuteressig, Zwiebeln, Senf, regionalem Vollei, Würzmittel (u.a. Lorbeerblätter, Butterpilzpulver und Bockshornklee-Extrakt), Knoblauch und Speisesalz.

Das war’s.

Reichenauer Salatsoße

Strabo’s Gewürze: Von Mönchen inspiriert 

Auf der Insel Reichenau gibt es einen Kräutergarten direkt hinter dem Münster. Ursprünglich wurde er von Abt Wallafried Strabo im 9. Jahrhundert angelegt. Er ist der Urtyp eines klösterlichen Kräutergartens.
Strabo schrieb damals das weltbrühmte Buch „Hortulus“. Es gilt als erstes Gartenbuch.
Auf Grundlage diese Überlieferungen wurden Strabo’s Kräuter zusammen gestellt.

Bio-Hokkaido Kürbis

Seit vielen Jahren werden auf der Reichenau auch Speisekürbisse angebaut. der Hokkaido ist der beliebteste. Aus ihm läßt  sich ganz einfach eine tolle Kürbissuppe kochen.

Inhaltsstoffe:
Im Hokkaido stekcne viele Antioxidantien, die Zellen schützen und regenerieren.
Das Beta-Carotin stärkt die Sehkraft.
Der hohe Kaliumgehalt ist gut für das Herz und senkt den Blutdruck.

Kürbis Hokkaido